Wie ich zum Name worksucks kam …

2014-07-06-21.41.50-e1406660584192Viele Dinge im Leben sind einfach. Aber einen schönen und sprechenden Namen für eine neue Webseite zu finden, bestimmt NICHT!

Nothing Good in Life is easy!

Kennt ihr das auch? Langer Tag auf der Arbeit und man stellt sich selbst die Frage, warum man sich das alles eigentlich noch antut? Warum muss alles immer so schwierig und vor allem anstrengend sein.

„Ja gut!“ – wird uns der bewanderte Philosoph anworten. „Ohne schlechte Tage würde man die guten nicht mehr zu schätzen wissen!“ – scheiß auf die Philosophie!Worksucks – manchmal denkt man einfach WORK SUCKS – und da war meine URL. Nicht böse, nicht primitiv, einfach so wie das Leben. Manchmal stinkt es einfach zum Himmel.Aber ich finde das mein Job auch das ein oder andere Gute hat. Und davon will ich euch einfach berichten. Ich will hier mir die guten Sachen und das was ich lernen durfte ein wenig von der Seele schreiben.Und wer weiß, vielleicht kann ich ja dem ein oder anderen da draussen sogar helfen.

Zum Beispiel mit meinem nächsten Post „Shortcut zum Bildschirmsperren unter MAC OS X – CTRL + SHIFT + POWER

(Visited 85 times, 1 visits today)

by Matthias

bin 37 Jahre alt - Vater eines 3 Jährigen, der mich und meine Frau ziemlich auf Trab hält - deswegen muss meine Selbstmanagement Methode in Evernote einfach funktionieren. Außerdem könnt ihr mich auf Twitter und Google+ und Facebook

4 thoughts on “Wie ich zum Name worksucks kam …

  1. Alex says:

    Japp, ab und an kann die Arbeit auf den Sack gehen und das hast du eben mit deiner URL ausgesagt! 😀 Man soll das Kind halt immer beim Namen nennen! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.